Umstrittenes EU Pestizid-Verbot zum Schutz der Bienen

Gepostet von am Jul 4, 2013 in Aktuelles, Allgemein, Biene | Keine Kommentare

Das umstrittenes EU Pestizid-Verbot zum Schutz der Bienen ist umstritten.

Dabei können Giftstoffe nicht gut sein. Weder für Menschen, noch für Tiere, noch für Insekten. Schon deshalb scheint die Idee der Europäischen Union, Honigbienen mit einem zweijährigen Teilverbot für Chemikalien zu schützen, ein Schritt in die richtige Richtung.

Nur, ist ein Teilverbot von Pestiziden tatsächlich die beste Entscheidung? Was auf den ersten Blick wie ein Vorteil zum Schutz der Honigbienen aussieht, kann auch trügen. Und genau aus diesem Grund ist in Fachkreisen, der Nutzen des Verbots und Gefahren für Bienen durch Neonikotinoide umstritten.

Werner Mühlen, Referent für Bienenkunde am Bieneninstitut der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, ist nicht überzeugt, wenn er sagt:

„Aus meiner Sicht ist das Verbot eine überzogene Reaktion“.

Quelle: MünsterscheZeitung.de

Ein durchaus berechtigter Einwand, denn die moderne Landwirtschaft, die zur Versorgung der Bevölkerung notwendig ist, ist ganz ohne den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln kaum denkbar. Es sind gerade die betroffenen neonikotinoidhaltigen Beizmittel, die einen entscheidenden Fortschritt im Vergleich zu früheren Pflanzenschutzmittel darstellen.

Wurden früher die ganzen Pflanzen in eine Giftwolke eingehüllt um sie zu schützen, beschränkt sich der Einsatz von neonikotinoidhaltigen Beizmitteln auf das Saatgut. Der Vorteil: Kommen Tiere oder Insekten mit der Pflanze in Kontakt, bedeutet dies nicht automatisch eine Vergiftung.

Dies sieht Frau Birgit Sonnenschein vom Bochumer Verein Ruhrstadt-Imker ähnlich, wenn sie in der MünsterscheZeitung.de sagt: „Ich habe Sorge, dass durch das Bespritzen der Blüte, dass ab Dezember verstärkt zum Einsatz kommen wird, der Pollen und Nektar der Blüte kontaminiert wird“.

Bei aller Uneinigkeit und Kritik an der Entscheidung Brüssels muss berücksichtigt werden, dass das Verbot zustande gekommen ist, nachdem eine Studie der EU-Behörde für Lebensmittelsicherheit zu dem Ergebnis kam, dass Neonikotinoide ein  „hohes, akutes Risiko“ für Bienen darstellt.

Auch wenn es in Deutschland zu wenigen Schäden durch Pflanzenschutzmittel kommt, scheint im Zweifel ein Verbot ein Schritt in die richtige Richtung, zumal auch glaubwürdige Organisationen, wie Greenpeace das Verbot von gefährlichen Pestiziden fordern.

Bis eine für die Bienen und Menschen sichere Alternative gefunden wurde, halte ich ein Verbot für richtig. Und um das Argument vorwegzunehmen: Ob diese in dem Einsatz gentechnisch veränderter Pflanzen liegen sollte, ist aus meiner Sicht ebenfalls fraglich.

Wie seht Ihr das?

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.